Kronacher Kunstverein e. V.

 
Podcast mit Michael Huth - einem Künstler - Tänzer - Töpfer



Gerd Kanz
Inseln lassen - Brücken bauen

Bildskulpturen

Ausstellung vom 13. September bis 25. Oktober 2020

Seine Bildskulpturen entstehen mit Stecheisen und Hammer. Farbe ist eine weitere Komponente, die sinnliche Strukturen schafft. So kreiert Gerd Kanz die für ihn typische Bildtektonik, die an Erd- und Gesteinsschichten, ausgetrocknete Flussläufe, rissige Mauern oder bemooste Felsen erinnert; Texturen mit der morbiden Aura getrockneter Blüten, rostigem Metalls oder keramischer Scherben. Gerd Kanz baut Brücken zwischen Malerei und Bildhauerei, Form und Farbe, Mensch und Natur, bildender Kunst und Poesie.

Vita: 1966 geboren in Erlangen, Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Ludwig Scharf und Johannes Grützke, Meisterschüler. Zahlreiche internationale Ausstellungen sowie Preise und Anerkennungen, u.a. Red Dot Award für Kommunikationsdesign und Kulturpreis des Landkreises Hassberge. Der Künstler lebt und arbeitet in Untermerzbach/Hassberge und Pombia (Griechenland).

Aufgrund der aktuellen Situation findet keine öffentliche Vernissage statt. Die Galerie ist für Besucher zu den bekannten Zeiten geöffnet.


Öffnungszeiten während laufender Ausstellungen: Donnerstag bis Sonntag, jeweils 15:00 bis 18:00 Uhr.
Der Eintritt ist frei.
Bitte beachten Sie die geltenden Hygieneregeln. Es besteht Maskenpflicht.


Nächste Literarische Matinée am 18. Oktober 2020
Gerhard Goldmann - Autorenlesung: "Deutscher Kaiser und Muslim? Über die Beziehungen Friedrich II. von Hohenstaufen zum Islam"



Wir danken unseren Sponsoren für die stetige Unterstützung.
♥ ♥ ♥ ♥ ♥